Bleaching

Bleaching

Bei einem Bleaching werden Ihre Zähne mit unserer sanften Methode und in einer Sitzung aufgehellt. Dabei sind Zahnfarbveränderungen von bis zu drei Nuancen möglich.

Ablauf der Behandlung

Zunächst werden Ihre Zähne von harten und weichen Belägen sowie von Verfärbungen befreit. Diese Verfärbungen entstehen normalerweise durch den Genuss von Tee, Kaffee, Rotwein, Tabak oder Fruchtsaftgetränken. Anschließend wird das aufhellende Material aufgetragen, das einen Gehalt von ca. 1 Prozent Wasserstoffperoxid aufweist. Ihr Zahnfleisch wird bei dieser Behandlung von einem speziellen Gel geschützt. Die Behandlung nimmt, je nach Umfang, etwa eineinhalb bis zwei Stunden in Anspruch.

Bleaching und Zahnersatz

Bei einem Bleichen der Zähne kann nur der natürliche Zahn aufgehellt werden. Füllungen, Inlays, Teilkronen und Kronen sowie Veneers behalten ihre Farbe; sie werden durch das Bleichmaterial nicht beeinflusst. Daher beraten wir Sie intensiv vor einer Zahnaufhellung, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Medizinische Notwendigkeit

Entgegen der weitläufigen Einschätzung von Versicherungsträgern kann das Aufhellen der Zähne medizinisch indiziert sein. So zum Beispiel bei Verfärbungen durch Zahntraumata oder Wurzelkanalbehandlungen. Dennoch ist nicht sichergestellt, dass eine Kostenübernahme durch eine Erstattungsstelle garantiert ist.

Bleaching-Termin
unter:

04606 – 95200

Öffnungszeiten
Mo.-Do. 8.00 – 20.00 Uhr

Fr. 8.00 – 15.00 Uhr

Intrakanaläres Bleichen

Viele wurzelkanalbehandelte Zähne verändern im Laufe der Zeit ihre Farbe. Ein intrakanaläres Bleichen, also die Zahnaufhellung aus dem Inneren des Zahnes, kann Ihre natürliche Zahnfarbe wiederherstellen. Hierzu wird ein Zugang zum Wurzelkanal geschaffen, Dieser wird mit dem Bleichmaterial gefüllt und somit schonend aufgehellt.

Nebenwirkungen

Während oder unmittelbar nach dem Bleichen können Ihre Zähne eine erhöhte Empfindsamkeit aufweisen, zum Beispiel beim Genuss heißer oder kalter Getränke oder bei besonders süßen oder sauren Speisen. Diese erhöhte Empfindlichkeit vergeht normalerweise binnen 48 Stunden von alleine. Weiche Bürstenköpfe oder Zahncremes für besonders empfindliche Zahnhälse können dieser Reaktion der Zähne vorbeugen.

Verhalten nach dem Bleichen

Für die Dauer von drei bis vier Tagen ist Ihr Zahnschmelz leicht aufgeraut und nimmt Pigmente aus Lebensmitteln besonders stark auf. Daher sollten Sie den Konsum dunkler Speisen und Getränke und das Rauchen auf ein Minimum reduzieren.

Sie interessieren sich für unsere schonende Zahnaufhellung? Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin.

Kontakt & Anfahrt

Praxis für Zahnheilkunde


Dr. Peter Hansen & Partner

Süderweg 3

24997 Wanderup

info@zahnarzt-wanderup.de
Termine unter:

04606 – 9520-0